top of page

Grand-Teton-Nationalpark, Wyoming

Der Grand-Teton-Nationalpark liegt auf 2.000 m Höhe in einem Gebiet von 1.255 km². Er wurde 1929 zum Nationalpark erklärt und liegt im Westen von Wyoming.

Er hat seinen Namen von der spektakulären Gebirgslandschaft, der Teton-Kette mit seinen bis zu 4.197 m hohen Gipfeln, die sich nordsüdlich durch den Park zieht. Östlich davon liegt die weite grüne Ebene. Grasland, Prärie mit knorrig niedrigem Steppensalbei und bewaldete Hügeln.

Der Snake River durchzieht das gesamte begrünte Tal, seine Feuchtgebiete bieten einer außergewöhnlichen Tierwelt einen Lebensraum.

Im Tal Jackson Hole lebten bis die weißen Siedler eintrafen indianische Stämme im Einklang mit der Natur. Sie nutzten das Tal für zeremonielle Zwecke aber auch zur Jagd. Die südlich gelegene Stadt Jackson hat sich bis heute den Ruf einer Westernstadt bewahrt um den traditionellen Lebensstil der Cowboys zu reflektieren. Er ist aber auch ein beliebter Wintersportort.

Die Mormon Row liegt im weiten Tal von Jackson Hole. Hier stehen vor großartiger Kulisse noch mehrere alte Scheunen und Hütten, Überbleibsel einer alten mormonischen Siedlung.

Der Grand Teton Parkway und der Rockefeller Memorial Parkway durchziehen das Tal und bieten ein spektakuläres Panorama auf die zerklüfteten Gipfel der Grand Teton Mountains und dem üppigen immergrünen Wäldern an mehreren Overlooks über dem Snake River.

Der kleine Jenny Lake, von dichten Bäumen umstanden, ist das Herz von Grand Teton. Mit dem Boot zum Cascade Canyon ans andere Ufer, hier laufen wir ein Stück in den Canyon hinein.

Und plötzlich, Oh Nein…da kommt uns ein Schwarzbär entgegen und läuft ca. 20 m vor uns vorbei, zum Glück waren wir ihm egal!

Nun wandern wir weiter zum Hidden Fall und weiter über einen steinigen Steig hinauf zum Inspiration Point. Von hier gibt’s eine super Aussicht über den Jenny See. Es ist eine der schönsten Wanderungen im Grand Teton Park.

Der Jenny Lake und der Leigh Lake sind beliebte Seen mit tollem Panoramablicken im Nationalpark.

Acht Kilometer weiter geht es hinauf zum freistehenden Aussichtsberg, den Signal Mountain. Von hier sieht man die gigantische Ausdehnung und Pracht des gesamten weiten Tal von Jackson Hole.

Der malerische Jackson Lake ist der größte See im Grand Teton. Der natürliche See wurde 1911 durch den Bau des Jackson Lake Dam vergrößert und hier gibt es mehrere Yachthäfen an der Colter Bay.

Eine gute Zeit für Tierbeobachtungen ist die Abenddämmerung, Man glaubt es kaum auf einer großen Weide am Rockefeller Memorial Parkway standen sie dann, eine riesen Herde Bisons. Diese bulligen, bis zu 1,5 Tonnen schweren Tiere gegenüber zu stehen, unglaublich.

Der Grand Teton hat seine Traumkulisse!

Seine Schönheit ist allgegenwärtig, es bieten sich immer wieder atemberaubende Ausblicke auf die Bergkulisse.



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page