top of page

Kulturlandweg - Hennef

Der Ausgangs- und Zielpunkt der 10 km langen Tour ist der Wanderparkplatz am Siegdamm.

Gekennzeichnet durch das rote „S“ des Erlebnisweg Sieg.

Nach ein paar Metern führt eine Fußgängerbrücke uns direkt über die Sieg und zum schön gelegenen Gasthof „Sieglinde“.

Der Weg bleibt zunächst in den Siegauen, wo am Wegesrand die Relikte der „Grube Ziethen“ zu sehen sind. Nach Querung der Hauptstraße vor Seligenthal geht es etwas bergan.

Ein Hohlweg verbindet den beginnenden Panoramaweg. Vorbei an Streuobstwiesen, Blumenwiesen und einer Weinbergterrasse führt der Weg uns bergauf. Immer wieder gibt es schöne Aussichten nach Hennef, Siegburg und in die Ferne bis zum Siebengebirge.

Am Wegesrand überraschen uns schöne Impressionen.

Ein Serpentinenpfad leitet uns später steil in ein von Laubbäumen und Fichten geprägtes Tal. Auch hier sieht man die immensen Waldschäden durch Trockenheit und den Borkenkäfer.

Weiter geht’s erst steil, dann gemäßigter auf der anderen Talseite berg­auf. Kurz bevor wir den Wald verlassen, fängt es an zu regnen. Ein gemütlicher Jägerstuhl bietet Schutz vorm Regen. Danach geht’s weiter!

Auf dem Mühlenberg mit 192 m erreichen wir den höchsten Punkt des Kulturlandweges. Ein Teerweg führt uns über eine Hochebene, wo der Blick rundum in die Ferne schweifen kann. Vorbei an Feldern und Wiesen, hier haben wir Einblicke in die historische Kulturlandschaft, die in Jahrhunderten von Menschen bearbeitet und dadurch geformt wurde.

Ein Feldweg führt erneut teils in einem steilen Pfad bergab. Weiter unten führt ein bequemer Forstweg uns vorbei am sehenswerten Schloss Allner.

Wir queren die Straße und können dort Informationen und die Überreste der ehemaligen Allner Mühle am Siegufer sehen.

Zurück an der Sieg laufen wir über den Siegdamm, der den Fluss zähmt und vor Hochwassern schützt. Wir queren dein Fluß über eine schön geschwungene blaue Fußgängerbrücke. Es geht durch die Einkaufsstraße der Stadt Hennef, vorbei am Bahnhof und dem Marktplatz. Durch ein ruhiges Wohngebiet führt die Deichstraße uns direkt wieder auf den Siegdamm.

Der mit Birken und Buchen gesäumte Deich verläuft durch eine friedliche Auenlandschaft und wir gelangen nach kurzer Zeit zurück zum Wanderparkplatz.


38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page