top of page

Kupfersiefertal - Runde bei Rösrath

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Schloss Eulenbroich in Rösrath. Am schmucken Schloss beginnt die 10 km lange Rundstrecke. Sie führt durch ursprüngliche Natur und einen Wechsel von Wald, Bachtal und Weiden.

Auf dem Weg zum Schloss kommen wir am Gebäude der alten Klostermühle Rösrath, heute ein Restaurant, vorbei.

Wir gehen links um den Wassergraben des Schlosses und durch eine Art Grünanlage, links am Westernreitstall vorbei und über die Sülzbrücke. Etwas weiter führt die Strecke nach rechts in die Wohnstrasse die der Sülz folgt. An der Holzbrücke vorbei gehen wir auf einen schmalen Pfad ans Ufer runter und folgen ihm bis wir am Ende nach Menzlingen aufsteigen.

Von hier hat man einen tollen Ausblick und die schönen Fachwerkhäuser sind sehenswert. Durch Menzlingen halten wir uns links und gehen ortssuswärts. An einer kleinen Gabelung geht’s rechts über einen idyllischen Waldweg ins Naturschutzgebiet Kupfersiefertal hinunter.

Tief unter uns fließt naturbelassen und meanderförmig der Kupfersiefer Bach, dem wir im Talgrund nahe kommen und folgen. Wir kommen an einigen schönen Fischteichen vorbeI, die vom Bach gespeist werden.

Das Kupfersiefertal ist Natur Pur, überall gurgelt das Wasser, es glänzen Buchenstämme silbrig in der Sonne, moosbewachsene Bäume säumen den Weg und hier wohnen auch kleine Waldbewohner, Wichtel und Zwerge.

Das Tal wird weiter und am Ende steht die renovierte alte Kupfersiefer Mühle, die heute als Eventlocation genutzt wird.

Hinter der Mühle führt der Weg rechts am Waldkindergarten vorbei über einen Feldweg durch Wiesen hinauf bis zu einer alten schmalen Teerstrasse der wir rechts den Hang hinauf folgen. Zurückblickend sehen wir ein herrliches Tal in schönster Natur.

Wir kommen zu den Häusern von Kleinbiersbach, wo wir von zwei laut schnatternden und flügelschlagenden Gänsen begrüßt werden die den Privatweg bewachen auf dem wir Laufen. Eine Gans geht auf mich los und schnappt in mein Hosenbein.

Man geht an der Teerstrasse besser links hinauf Richtung Lüghausen. Hinter Kleinbiersbach laufen wir weiter über die Höhen nach Hofferhof. Von hier haben wir einen schönen Weitblick in die herrliche Landschaft des Bergischen Landes. Die Häuser des Hofferhofes bestehen aus der alten Brennerei und einer Pferdepension wo auch zwei Emus zuhause sind.

Wir gehen die Hofferhofer Straße bergab Richtung Hoffnungsthal. Kurz vor Ortende geht es rechts einen Stichweg hinunter der zu einem Feldweg wird und uns bergan zu den ersten Häusern von Hoffnungsthal führt.

In einer Linkskurve geht es links über einen Betonweg oberhalb des Sportplatzes hinunter in den Ort Hoffnungsthal. Wir queren die Gleise, gehen am Freibad vorbei und kommen auf die Rotdornallee der wir nach links folgen. Nach dem wir den Fluss Sülz passiert haben stoßen wir auf die Hauptstraße.

Dieser folgen wir nach links. Der Weg links herunter zur Sülz hinter der Bahnunterführung, wie auf der Karte, ist gesperrt als Privatweg, daher laufen wir bis zur Venauen Straße weiter. Vorbei am Haus Venauen, einem ehemaligen Adelssitz in Rösrath, gehen wir hinunter bis wir oberhalb der Sülz auf den Teerweg kommen dem wir nach rechts folgen.

Nach kurzer Zeit kommen wir wieder in die Grünanlage am Schloß Eulenbroich und zurück zum Parkplatz.

52 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Ich habe mich von euch inspirieren lassen und bin heute eine ganz ähnliche Runde gelaufen. Wirklich sehr schön! Danke euch für den tollen Tipp! Liebe Grüße, Monika

Like
bottom of page