top of page

Lissabon II

Stadtteil Alfama Castell de Sãn Jorge, ist eine von weitem sichtbare Festungsanlage mit integrierter Burgruine, die von den Mauren errichtet wurde und jahrhundertelang als Königssitz genutzt wurde.

Zur Anlage gehören mehrere Türme, Zinnen, Wehrgänge, Wachposten und ein Burggraben.

Von der Esplanade auf dem äußeren Wehrgang und den Burgmauern hast man eine der schönsten Aussichten über Stadt und den Tejo.

Innerhalb der alten Festungsmauern ist das kleine malerisch Viertel Santa Cruz do Castelo.

Stadtteil Chiado & Bairro Alto

Chiado & Bairro Alto sind Altstadtviertel mit viel Flair. Beide liegen im hoch gelegenen Viertel, der westlichen Oberstadt.

Hier findet man ein Labyrinth aus Gassen mit Kopfsteinpflaster, breiten Straßen, zwei Standseilbahnein, schattige Plätze, prächtige Herrenhäuser und das Kloster Convento do Carmo, das beim verherrende Erdbeben von 1755 teilweise zerstört wurde.

Chiado ist der ruhigere und anschauliche Stadtteil, Bairro Alto ist Lissabons Herz des Nachtlebens.

Ausflug in die Umgebung

Der Parque das Nações ist das ehemalige Gelände der Expo 98 und heute ein modernes Stadtviertel und Vergnügungspark östlich des Zentrums.

Das Aqueduto das Águas Livres in Lissabon ist ein komplexes System der Erschließung, Lieferung und Verteilung von Wasser in die Stadt, dessen Wahrzeichen die großen Steinbögen sind.

Das Aquädukt zählt zu den großen Ingenieurleistungen des 18. Jahrhunderts und zu den weltweit größten Bauten seiner Art.

Seit 1799 transportierte das Äquadukt Wasser über eine Gesamtstrecke von 58 km. Das System wurde erst 1967 stillgelegt.









32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page