Mönchweg - Naturregion Sieg

Aktualisiert: 23. Juni 2020

Stille Stunden in Wald und Tal


Die Rundwandertour mit gut 8 Kilometern Länge startet am „Siegelsknippen“ als reiner Waldspaziergang.

Ein Forstweg verläuft durch die Stille des Kaldauer Waldes.

Die asphaltierte Seligenthaler Straße führt vorbei an der Ruine der im Krieg zerstörten Ummigstalbrücke zur idyllisch gelegenen Klosteranlage.

Durch das Tal setzt sich der Weg teils auf schmaleren Waldwegen fort, von Zeit zu Zeit begleitet uns der muntere Wahnbach Richtung Talsperre.

Das letzte Stück ist ein steiler, wenn auch kurzer Wurzelpfad zum Höhenkamm.

Oben angelangt, entschädigt der grandiose Ausblick von der Staumauer auf die tiefblaue Wasserfläche für die Mühen.

Die Wahnbachtalsperre liegt im Seligenthal und dient der Trinkwasserversorgung.

Nach einem kurvigen Straßenabschnitt bergauf geht es an Feld und Obstwiesen vorbei zu Gut Umschoß.

Der Weg führt weiter durch eine schöne Walnussbaum-Allee Ein Pfad durchs Ummigsbachtal, der mehrfach das Bächlein quert und Teiche passiert, bringt uns durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt.

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ljubljana