top of page

Von der Cumbre del Sol durch den Naturpark Granadella

Hoch über Benitachell zwischen der Urbanisation Cumbre del Sol und der Granadella-Bucht, liegt der schöne 700 Hektar große Naturpark Granadella. Unsere Wanderung führt durch den Naturpark zu großartigen Ausblicken an der Steilküste entlang,

hinab zum Castillo und zur Granadella-Bucht.

Wir starten unsere ca. 6 km lange Wanderung am Rand des Wohngebietes der Cumbre del Sol und folgen einem breiten Forstweg. An einem ersten Schilderbaum halten wir uns links und laufen etwa 1,4 km mit schönem Blick über die mit Macchia bewachsene weite Hochfläche.

An einem Abzweig mit Wegweiser biegen wir nun nach rechts ab und laufen über ein Stück Betonweg, der dann zu einem breiten Pfad wird, oberhalb des Barranco de Mator bis zum ersten Aussichtspunkt.

Am Mirador de Llevant haben wir einen ersten herrlichen Blick die Steilküste entlang bis nach Moraira und zum Cap de la Nao. Der Pfad führt jetzt in kleinen Kehren bergab auf einen Sattel und wieder steil bergauf zum Grad dem höchsten Punkt des Naturparks.

Weiter geht es über einen felsigen Pfad entlang der Küstenkante und immer wieder genießen wir die atemberaubende Ausblicke auf die kleine Granadella Bucht, die schroffe Felsküste bis zum Ifach in Benidorm, die Isla Descubridor und das Cap de la Nao, der östlichste Festlandpunkt Spaniens.

Kurz vor Ende der Steilküste windet sich der felsige Pfad dann hinab in Richtung Bucht.

Hier beginnt der Abstieg vom höchsten Punkt zu den Ruinen des Castillo de Granadella, welches im Jahr 1739 erbaut wurde und der Küstenverteidigung diente.

Jetzt beginnt der absolut abenteuerlichste Teil der gesamten Wanderung. Der Weg führt uns nun direkt am Felsen oberhalb der Bucht vorbei in den Barranco de la Xapa. Er ist mit Eisentritten und Ketten gut gesichert.

Weiter geht's dann aus dem Barranco steil über unwegsame Felsstufen mit Hilfe eines Geländers wieder bergauf. Dort erreichen wir einen weiteren Aussichtspunkt mit herrlichem Blick auf die Häuser von Granadella und seiner Bucht mit ihrem türkisfarbenem Wasser.

Ein anfangs noch felsiger Pfad wird an den ersten Häusern von Granadella zu einem sandigen Weg. An der ersten Straßenkreuzung halten wir uns links und folgen der Betonpiste die uns mit steilen Anstiegen durch ein Tal zurück auf das Hochplateau des Naturparks bringt. Dort stoßen wir wieder auf unseren Hinweg dem wir zurück zur Cumbre del Sol folgen.

Auf der Rückfahrt von der Urbanisation Cumbre del Sol gab es noch den Aussichtspunkt Mirador del Poble mit weiten Ausblicken zum Montgo mit Jávea und dem Cap Antoni, Teulada mit der Sierra Bernia und Benichachell.



83 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page