top of page

Wülscheider Traumweg A 2

Ein schöner ca.10 km langer Rundwanderweg direkt vor unserer Haustür ist dieser Traumweg A2 rund um Wülscheid.

Auf dem Parkplatz an der L 247 hinter Rottbitze an der Marienkapelle parken wir. Hier startet unser Rundwanderweg.

Wir queren die L 247 und laufen die Straße hinunter in Richtung Wülscheid. Kurz vorm Ort biegen wir rechts, hier beginnt Traumweg A2, in einen Feldweg ab. Der Weg ist gut ausgeschildert.

Vorbei an Wiesen und Feldern, begleitet von einem kleinen Bach, laufen wir bis zu einer kleinen Steingrotte am Wegesrand. Diese ist dem Heiligen Konrad gewidmet.

Jetzt geht’s etwas bergauf und durch einen ziemlich lichten Wald. Auch hier wurden große Flächen gerodet. Wir bleiben weiter auf dem A2 und kommen an der Clemens Grillhütte vorbei. Sie lädt bei schönem Wetter zum Rasten ein.

Etwas weiter haben wir einen tollen Weitblick Richtung Siebengebirge.

Kurz danach endet der Waldweg. Wir biegen links ab auf einen Teerweg und nach einem kurzen geradeaus biegen wir von der befestigten Straße rechts nach Wülscheid ab.

Über die Irlenstraße wandern wir am Rand der Asbacher Hochfläche bis in den Ort hinein. Immer wieder stehen alte Wegkreuze am Wegesrand.

Wir biegen am Ende links in die Wülscheider Straße.

Nach ca. 50 m gehen wir rechts in die Komiansstraße soweit bis wir rechts wieder einen Wegweiser des A2 sehen der uns aus dem Ort führt.

Nun laufen wir an Streuobstwiesen und an Koppeln vorbeI. Wülscheid ist ein Paradies für Pferdeliebhaber.

Von unserem Weg aus hat man eine schöne Aussicht in den Westerwald. Weiter führt uns der geteerte Wülscheider Kirchweg wieder Richtung Wald. Der A2 biegt rechts in ein idyllisches Tal ab. Ein schmaler Bach windet sich durch das Tal und begleitet uns bis wir wieder auf eine Teerstraße kommen und links abbiegen.

Wir queren den Wülscheider Kirchweg und wandern geradeaus Richtung Orscheid. Je höher wir kommen desto lauter wird das Rauschen der Autobahn A3, sie ist von hier gut zu sehen.

Auf der Orscheider Straße laufen wir bis hinter den Ort. Hinter den letzten Häusern biegen wir links auf einen breiten Waldweg ab. Durch einen Kiefernwald kommen wir wieder auf die Straße, wo wir rechts bergan zur L 247 laufen und unseren Ausgangspunkt erreichen.


25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page