top of page

Zum Leuchtturm von Albir

Der Spazierweg, Ruta del Faro, zum Leuchtturm von Albir, zählt zu den schönsten an der Costa Blanca. Unterwegs bietet sich ein spektakulärer Ausblick auf die Bucht von Altea, das Meer und die Küste.

Der Weg No. 2 zum Leuchtturm startet am Ende der Calle Neptuno in L'Albir, einem Stadtteil von Altea. 2,5 km lang ist der asphaltierte Weg der sich an der Küste des Naturparks Sierra Gelada entlang schmiegt.

Die Sierra Gelada ist ein kleines Gebirge an der spanischen Ostküste, das sich über 6 km zwischen den Städten Altea und Benidorm erstreckt.

Immer wieder wird der Blick durch die Pinien frei auf die Küste. Von einem kleinen Aussichtspunkt können wir das erste Mal die gesamte Bucht überblicken. Ein traumhafter Ausblick...

Wir blicken auf Albir und Altea, die Sierra Bernia und bis nach Calpe zum Ifach.

Unter uns kleine Buchten mit türkisfarbenem Wasser in denen Boote ankern. Auf der anderen Seite das Gebirge der Sierra Gelada.

Eine Infotafel am Wegesrand weißt auf einen Felsen hin, auf der Fossilien einer seltenen Muschel, Chondrodontos, zu sehen sind. Sie befanden sich vor über 100 Millionen Jahre auf dem Meeresboden.

Die tollen Ausblicke begleiten uns weiter. Der Weg schlängelt sich nun etwas bergan und bald können wir den Leuchtturm vor uns sehen.

Am Ende wartet der hübsche weiße Leuchtturm und ein traumhafter Blick auf die Steilküste der Sierra Gelada auf uns.

Der 8 m hohe Albir-Leuchtturm, ein charmantes Gebäude, der seit dem 19. Jahrhundert ein wichtiger Punkt für Segler in diesem Teil des Mittelmeers ist.








80 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das Urubamba-Tal

Comentários


bottom of page